Kaufmann Bausysteme

COVID 19 Präventionskonzept gem. § 8 Abs.2 COVID 19 Lockerungsverordnung

Dieses Konzept beschreibt die Verhaltensregeln die bis auf weiteres im Bizauer Bergstadion zur Anwendung kommen. Wir bitten alle Besucher sich an diese Vorgaben zu halten sodass wir ohne Krankheitsfall die Meisterschaften durchführen können.
 
 
Allgemeines:
 

Um unserer als Fußballverein wichtigen gesellschaftlichen Funktion wieder nachkommen zu können, wurde dieses Präventionskonzept ausgearbeitet, um auch im Amateur- und Nachwuchsfußball den Trainings- und Spielbetrieb vollumfänglich aufnehmen zu können. Wir als Verein sind uns unserer Verantwortung bewusst, weshalb wir zum einen alle Beteiligten über die Maßnahmen dieses Präventionskonzeptes informieren und zum anderen auf die Einhaltung dieser Maßnahmen in der Praxis achten. 
 
Weiterhin gilt, dass Spieler/-innen, Trainer/-innen sowie Betreuer/-innen, die sich krank fühlen, weder an Trainingseinheiten noch an Spielen teilnehmen dürfen. Sie haben der Sportstätte unbedingt fernzubleiben.  
 
Jegliche Teilnahme am Trainings- und Spielbetrieb erfolgt auf eigene Gefahr. Es werden stets die jeweils aktuellen Verordnungen und Richtlinien der Bundesregierung bezüglich COVID-19 eingehalten; dies trifft auch auf dieses Präventionskonzept zu. Dabei steht natürlich weiterhin die Gesundheit und die Sicherheit aller Personen auf dem Fußballplatz an oberster Stelle.
 
 
 
1.) Verhaltensregeln für Sportler, Betreuer und Trainer
 

• Der Zutritt auf das Sportgelände wird bei Meisterschafsspielen durch Kontrolle mittels Fiebermessung (Infrarot Thermometer) überprüft und nur bei Normaler Körpertemperatur (bis 37.5°C) gewährt
 
• Die auf der Sportstätte zur Verfügung gestellten Desinfektionsmittel für die Handhygiene sind beim Betreten und Verlassen zu nutzen. Dies kann durch korrektes, gründliches Waschen der Hände mit Seife ersetzt werden. Umarmen und Händeschütteln bei der Begrüßung sind zu unterlassen. 
 
• Zu den Hygienestandards zählt das regelmäßige desinfizieren der Umkleidekabinen vor dem Training oder vor den Spielen. 
 
• Außerhalb des Trainings bzw. Spiels ist zu nicht im selben Haushalt lebenden Personen weiterhin ein Mindestabstand von 1m einzuhalten.
 
• Als Grundregel ist festgehalten, dass ein physischer Kontakt zwischen Spielern nur auf dem Trainings/Spielfeld stattfinden soll!
 
• Es gilt stets, die aktuellen Vorgaben der Vereinsführung einzuhalten.
 
• Für Spiele gelten folgende zusätzliche Verhaltensregeln:
 
- Auf einen Handschlag der beiden Teams und Schiedsrichter vor und nach dem Spiel soll verzichtet werden!  - Auf einen gemeinsamen Torjubel und ähnliche Jubelszenen in der Gruppe während eines Spiels soll verzichtet werden! 
 
 


 
2.) Vorgaben für die Trainings- und Wettkampfinfrastruktur
 

• Am Eingang und im Kabinenbereich der Sportstätte werden Desinfektionsmittel für die Oberflächen- und Händedesinfektion zur Verfügung gestellt. 
 
• Bei Trainings wird eine Anwesenheitsliste geführt, um bei etwaigen Krankheitsfällen schnell nachvollziehen zu können, wer noch gefährdet sein könnte.
 
• Bei Spielen wird die Anwesenheitsliste beider Mannschaften und Schiedsrichter durch den Onlinespielbericht ersetzt.  
 
• Der Zutritt in den Kabinentrakt ist NUR für die Spieler, Trainer, Betreuer, sportliche Leiter und Ordnerobmann erlaubt. Diese Regelung gilt sowohl VOR als auch NACH Spiel oder Trainingsende!
 
 
 
3.) Hygiene und Reinigungsplan
 

• Unvermeidbar mit den Händen zu berührende Gegenstände und Kontaktflächen (Türklinken, usw.) werden an Spieltagen regelmäßig desinfiziert.
 
• Eine Grundreinigung und Desinfizierung der Gemeinschaftsräume/Umkleidekabinen wird einmal pro Woche durchgeführt.
 
 
 
4.) Umgang mit (möglichen) Infektionen mit dem SARS-Cov2-Virus
 

• Bei Krankheitssymptomen jeglicher Art ist für die betroffenen Personen kein Trainingsbetrieb gestattet bzw. ist ein ggf. laufender Trainingsbetrieb sofort einzustellen. Die betroffene Person  muss  - die Sportstätte umgehend verlassen,  - die zuständige Gesundheitsbehörde informieren (Gesundheitshotline 1450),  - deren Anweisung strikt befolgen und  - der Vereinsführung bzw. dem Trainer von diesen Anweisungen berichten.  
 
• Tritt ein Verdachtsfall außerhalb des Trainings/Spiels auf, ist die Gesundheitsbehörde sowie die Vereinsführung bzw. der Trainer darüber zu informieren. 
 
• Ist ein bestätigter Fall aufgetreten, hat der Verein, sobald er Kenntnis davon erlangt, die Gesundheitsbehörde zu informieren. 
 
a) Weiteres werden alle relevanten Informationen über die Vereinsgeführten Social-Media Kanäle veröffentlicht um etwaig betroffene Kontaktpersonen zu informieren. 
 
 
 
5.) Zuschauer
 

• Bei Personen, die nicht im selben Haushalt lebenden oder nicht derselben Besuchergruppe angehören, ist selbstverantwortlich auf die Einhaltung des Mindestabstandes von 1m zu achten.  (Durch Kennzeichnung und Lautsprecherdurchsagen wird zudem darauf hingewiesen)
 
• Die Sitzplätze sind beschriftet sodass zwischen den verschieden Besuchergruppen ein Abstand von 1m eingehalten werden kann. (1 Sitzplatz = 1m).  Die Einhaltung dieses Abstands obliegt im Eigeninteresse und Selbstverantwortlich bei jedem Besucher selbst. 
 
• Toilettenräume sollen nicht gleichzeitig von mehr als 2 Personen betreten werden. Wir bitten in diesem Falle vor den Toiletten mit Einhaltung des Mindestabstand zu warten bis der Zutritt möglich ist. 
 
 
• Um für den Ernstfall eine lückenlose Nachverfolgung der anwesenden Personen bei Meisterschaftsspielen gewährleisten zu können, sind wir auf die Erhebung von personenbezogenen Daten angewiesen. Diese Erhebung erfolgt freiwillig und durch Einhaltung der strengen Regeln des DSVGO. 
 
- Unter Berücksichtigung der geltenden Datenschutzrichtlinien bitten wir jeden auf Basis der Freiwilligkeit, uns bei Besuch eines Meisterschafsspiels vorab oder anschließend mit einer E-Mail zu informieren.
 
- Folgende E-Mailadresse ist dazu von uns eingerichtet worden:    ct.fcbizau@gmail.com
 
- Diese E-Mail soll zumindest die Kontaktdaten: Namen , die Tel. Nr. sowie das Datum enthalten an dem die Sportanlage besucht worden ist. 
 
- Die erhobenen Daten werden für die Dauer von 21 Tagen gespeichert und anschließend gelöscht. 
 
- Für den Fall der Kontaktermittlung durch die Gesundheitsbehörde würden diese Daten relevant und unter Einhaltung des Datenschutzbestimmungen verarbeitet.
 
 
 
Für Spiele mit Zusehern gelten zudem bestimmte Veranstaltungsbestimmungen die beim Kaufmann Bausysteme FC Bizau wie folgt zur Anwendung kommen.
 

- Die max. Zuseheranzahl richtet sich jeweils aus den aktuellen Vorgaben der Verordnungen der österreichischen    Bundesregierung sowie den örtlichen Gegebenheiten. 
 
- Es steht nur eine begrenzte Anzahl an zugewiesenen Sitzplätze zur Verfügung! 
 
- Der Zutritt auf das Sportgelände wird zudem durch Kontrolle mittels Fiebermessung (Infrarot Thermometer) überprüft und nur bei Normaler Körpertemperatur (bis 37.5°C) gewährt.
 
- Um einen geordneten Verkauf von Getränken und Speisen zu ermöglichen werden Leitsysteme und Bodenmarkierungen vor den Verkaufsständen angebracht. (Diese sind unbedingt einzuhalten.)
 
- Die Personenanzahl die sich im Clubheim aufhalten darf, ist mit der Anzahl der dort befindenden Sitzplätze begrenzt. Ein Zugang wird für den Fall der maximal erreichten Personenanzahl gesperrt und durch den Ordnerdienst gesteuert. 
 
 
 
6.) Kantine 
 

• Die allgemeine Sperrstunde für das Clubheim richtet sich nach den aktuellen Vorgaben der österreichischen Bundesregierung. 
 
• Bodenmarkierungen vor den Ausgaben sollen Sicherstellen dass ein geordneter Betrieb möglich ist. 
 
• Der Konsum von Speisen und Getränken soll nicht in unmittelbarerer Nähe der Ausgabestelle erfolgen.
 
 
 
 
Jeder am Trainings- und Spielbetrieb Beteiligte ist auch selbst dafür verantwortlich, sich über die aktuellen Sicherheitsmaßnahmen und Verhaltensregeln auf dem Laufenden zu halten!
 
 
Covid19 Beauftragter – KBS FC Bizau:   Josef Greber  - Obmann